Hakone Intarsien, hinter den Kulissen außergewöhnlicher Kunst

Yosegi-Zaiku-Intarsien, die am Ende der Edo-Zeit erschienen, bestehen darin, Kunsthandwerk mit einem Mosaik zu bedecken. Ein ganz besonderes Mosaik, da es auf Holzarten basiert! Rahmen, Schmuckschatullen, Tabletts, Stifthalter oder Untersetzer eignen sich besonders für diese Kunst.

Die Grundlagen der Yosegi-Zaiku-Kunst

Um diese begehrten hypnotischen Muster zu erhalten, ist ein langer, sorgfältiger und komplexer Prozess erforderlich.

Zunächst werden verschiedene Holzarten zu einem Block geschnitten und zusammengeklebt. Dann wird dieser Block selbst geschnitten und gehobelt, bis ein Blatt erhalten wird, über das der Handwerker so dünn wie möglich geht. Das gleiche Blatt wird schließlich auf die Außenseiten der ausgewählten Objekte geklebt.

Die bekanntesten Handwerker der Yosegi-Zaiku-Intarsien stammen aus dem Dorf Hatajuku. Dieses Dorf liegt in der Region Hakone, daher der Name Hakone Marquetry. Die verwendeten lokalen Arten (Maulbeere, chinesische Zeder, Walnuss …) tragen dazu bei, dass jede Arbeit einzigartig und authentisch wird.

Hakone-Yosegi-Zaiku-Intarsien

Hakone-Intarsien sind heute besonders wegen seines Himitsu-Bako gefragt, Kisten mit Geheimfächern, in denen einst Samurai ihre Gegenstände und Dokumente auf ihren Reisen versteckten. Das Himitsu-Bako enthält viele bewegliche Teile, die es ermöglichen, die Schachtel zu öffnen und ihre kleinen Schätze zu entdecken, wenn sie in der richtigen Reihenfolge bewegt werden.

Unter den Kisten, die geschaffen wurden, befinden sich einzigartige Stücke in der Geschichte und modernere Stücke mit unglaublichen Formen. Handwerker aus der Region Hakone konkurrieren mit Einfallsreichtum um Stücke mit immer komplizierteren Designs. Eine echte Augenweide!

Wenn Sie mehr über diese traditionelle japanische Kunst erfahren möchten, laden wir Sie ein, das folgende Video anzusehen. Wir finden dort alle oben genannten Schritte.

Finden Sie auch alle unsere Hakone Intarsienprodukte auf Nipponboutique!

Victoria Grente Verfasst von: